Stuart Pigotts Liebling 2018: Christian Stahl

Winzer des Jahres 2018 FAZ

„Bereits vor einem Jahrzehnt fiehl er durch seine bahnbrechend ausdrucksstarken trockenen Weissweine(…)auf.“

Silvaner – der Spargelwein, oft fad, blass und wirklich nur zum Spargel zu gebrauchten…nicht so im Stahlschen Universum. Hier läuft das Wasser einem im Munde zusammen, saftig. trocken. Lust auf mehr.

Auch mit seinen trockenen Sauvingnon Blanc und Chardonnay gehört er zu den besten deutschen Erzeugern , ohne dabei seine französichen Kollegen zu imitieren.

Der Chardonnay Fass 500 2017 eine sensationelle Harmonie von reifer Frucht, Körper, Frische und dezenten Eichennoten vom neuen Holzfass. Kein Wunder, dass Stahls Weine so erfolgreich in der Spitzengastronomie sind.“

FAZ 18.11.2018

Jahrgang 2018

wie war es in Franken beim Winzerhof Stahl ?

Änfänglich fast normaler Jahresverlauf. Dann ab Ende Mai wurde es warm und heiss. Aber die Nächte dennoch kühl. Die jungen neuen Anlagen mussten gewässert werden. Schon am 20. August begann, so früh wie noch nie, die Lese des gesunden und optimal gereifen Lesegut.

Die 2018er Weine schmecken STAHL-like – frisch, klar strukturiert und mineralisch. Profilierte spannende Säure….

 

Wer Lust hat Winzerhof Stahl Weine zu verkosten, bekommt am 05. & 06. April bei uns die Gelegenheit!

*Cuvée Nachschlag 2018.

Saftig. frisch… für Sportler zu entspannen

*Feder stahl

prickelnd Ribisel. reife roten Stachelbeeren. ein Hauch Zitrus.

Feines Mousseux. (Riesling &Scheurebe & Spätburgunder)

*Silvaner Damaszener Stahl 2018 James Suckling. 91 Punkte für 2017

Apfel. Litschie. ein Hauch Zitrus.

Perfekte Säure. Saftig und mit guter Struktur

*Sauvignon Blanc Damaszener Stahl 2018 James Suckling. 91 Punkte für 2017

herrlich frisch, aromatisch…enormer Trinkfluss

*Scheurebe Botenstoff 2018 James Suckling. 91 Punkte für 2017

herrlich salzig, aromatisch und ausgestattet mit wunderbarer Länge

*Chardonnay Fass 500 2017 James Suckling. 94 Punkte für 2017

sensationelle Harmonie von reifer Frucht, Körper, Frische und dezenten Eichennoten